Diaea dorsata (Fabricius, 1777)

Rote Liste Baden-Württemberg:
* (nicht gefährdet)
Auffällige Merkmale:
kräftige Vorderbeine
Beschreibung:

Diaea dorsata ist eine besonders hübsche, durch den Kontrast des grünen Vorderkörpers mit dem weiß-braunen Hinterkörper trotz der geringen Größe auffallende Spinne. Weibchen erreichen etwa 5 bis 6 mm, Männchen 3 bis 4 mm.

Vorkommen/Lebensweise:

Diaea dorsata überwintert oft zu mehreren in Aggregationen unter Rinde und kann dort im Winter gefunden werden.

Nachweise im Nationalpark:

Häufig in Laubwäldern v.a. auf Eichenm, auch am Waldrand und an Sträuchern.

Zeitliches Auftreten (Phänologie):

Adulte Tiere sind von Mai bis Juli zu finden.

Bemerkungen:

Eine der häufigsten Krabbenspinnen. Die Männchen führen Kampfspiele auf um die Weibchen zu erobern (siehe Kosmos Spinnenführer von Bellmann).

Farbe:
grün, braun
Lebensraum (Habitat):
Wegrand/Waldrand, Bergheide/Grinde, Laubwald/Mischwald, Blockhalde, Magerwiese/Weide
Fundort:
am Baumstamm, auf Blättern/Blüten
Diaea dorsata
im Alkohol ausgebleichtes Exemplar