Forschung im Nationalpark

Obwohl der Nationalpark Schwarzwald erst seit Januar 2014 als solcher ausgewiesen ist und die wissenschaftliche Inventarisierung, das Monitoring-Programm sowie gezielte Untersuchungen in der Nationalparkfläche erst anlaufen, sind aus dem Gebiet aus früheren Untersuchungen und Sammlungen bereits Kenntnisse zur Spinnenfauna vorhanden.

Alle verfügbaren Daten zur Spinnenfauna aus dem Schutzgebiet werden in einer Datenbank am SMNK (Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe) verwaltet und sollen zukünftig auf diesen Seiten immer aktuell präsentiert werden.

 

Bisher sind aus allen bekannten Aufsammlungen und Studien im Gebiet 270 Arten erfasst. Aus anderen Nationalparks sind zwischen 300 und 420 Arten nachgewiesen (Blick 2015, Schikora 2015) und auch für den Schwarzwald sind ähnlich hohe Artenzahlen und so manche Überraschung noch zu erwarten.