Platybunus pinetorum (C.L. Koch, 1839)

Deutscher Name:
Waldgroßauge
Rote Liste Baden-Württemberg:
* (nicht gefährdet)
Auffällige Merkmale:
auffällige Augen
Beschreibung:

Diese recht großen Weberknechte weisen ebenfalls auf dem Rücken eine dunkle Sattelzeichnung auf, die bei den Weibchen kontrastreich abgesetzt ist, die Männchen sind dagegen oft insgesamt sehr dunkel. Der Augenhügel ist bei beiden Geschlechtern sehr breit und am Rand mit auffälligen Warzen bedeckt. Die Pedipalpen (Kiefertaster) sind auf der Bauch- bzw. Vorderseite mit großen Dornen bewehrt.

Vorkommen/Lebensweise:

Die Tiere bevorzugen feuchtkühle Wälder der Mittelgebirge und der Alpen. In manchen Gebieten scheint sich die Art ohne Männchen (parthenogenetisch) fortzupflanzen.

Nachweise im Nationalpark:

Bisher im Schönmünztal und am Ruhestein gefangen.

Phänologie:

Adult von Mai bis Juli.

Habitat:
Laubwald/Mischwald, Nadelwald
Platybunus pinetorum
Platybunus pinetorum
Platybunus pinetorum