Links zu weiteren arachnologischen Angeboten und Partnern im Netz

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Das Naturkundemuseum Karlsruhe ist nicht nur bei den Karlsruher Besuchern beliebt, dank seiner herausragenden Sammlungen und Forschungsaktivitäten zählt es zu den großen naturkundlichen Museen Deutschlands.
Die Arbeit der Wissenschaftler aus den Bereichen Botanik, Entomologie, Geowissenschaften und Zoologie spielt nicht nur in der internationalen Forschung eine wichtige Rolle, sie leistet auch einen unmittelbaren Beitrag zum Arten- und Naturschutz. Die Veröffentlichungen und die Fachkompetenz der Wissenschaftler dienen der Arbeit von Naturschutzbehörden im In- und Ausland und tragen dazu bei, politische Entscheidungen in ökologischen und ökonomischen Fragen sachlich zu unterstützen.

 

Die Arachnologie ist schon seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten im Referat Zoologie. Auf den Internet-Seiten des SMNK finden sie weitere Informationen:

Nationalpark Schwarzwald

 

Der Nationalpark Schwarzwald erläutert auf seinen eigenen Webseiten Aufgaben, Ziele, Organisation und vieles mehr. Informieren sie sich und vor allem besuchen Sie den Nationalpark.

Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald

Der Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V. ist ein Zusammenschluss von Bürgern, mit dem Ziel, die Akzeptanz des Nationalpark Schwarzwald zu fördern. Er wurde im Dezember 2011 gegründet.

Nationalpark Schwarzwald Magazin Online

Der Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e. V. informiert auf besonders attraktive Weise über viele Aspekte des Nationalparks in einem eigenen Magazin, das auch Online verfügbar ist.

Arachnologische Gesellschaft

Die Arachnologische Gesellschaft e.V. (AraGes) verfolgt die Ziele, das Wissen über die Spinnentiere insbesondere Mitteleuropas zu erweitern und zu verbreiten sowie die arachnologische Forschung in dieser Region zu unterstützen.

Die AraGes erhebt einen wissenschaftlichen Anspruch, versteht sich jedoch durchaus auch als Bindeglied zwischen interessierten Laien, Behörden und akademischer Forschung.

Die wichtigsten Aufgaben bestehen in der Herausgabe einer wissenschaftlichen Zeitschrift (Arachnologische Mitteilungen) sowie der Organisation von Tagungen (Treffen). Außerdem sollen Kontakte vermittelt und der Informationsaustausch verbessert werden (Service).

Die AraGes bietet über seine Webseiten und die Seiten der Arbeitsgruppen Spinnenforum, Wiki und Atlas (Nachweiskarten) der europäischen Spinnentiere ein umfassendes Angebot an arachnologischem Wissen und unterstützt weitere arachnologische Angebote und Aktivitäten, wie z.B. das Online-Bestimmungswerk araneae und die Online Taxon-Datenbank World Spider Catalog.

Bestimmungshilfe über das Spinnenforum

Das Wiki des Spinnenforums wurde 2008 vom Forum der Spinnentiere Mitteleuropas erstellt,um wiederkehrende Erklärungen und Bildmaterial dauerhaft zur Verfügung zu stellen. Es hat sich inzwischen zu einer Fundgrube auf der Basis einer umfangreichen allgemein-verständlichen Datensammlung entwickelt. Seit 2014 fungieren Wiki und Forum als Arbeitsgruppe der Arachnologischen Gesellschaft, die damit ihre Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und interessierten Laien noch besser erfüllt. Ein wissenschaftlich durchaus interessanter Effekt der Aktivität des Forums ist, dass manche Nachweise seltener Arten oder Erstnachweise durch das Forum geprüft den Weg in den Atlas der Spinnentiere (Nachweiskarten) oder in die Arachnologischen Mitteilungen finden. 

Forum europäischer Spinnentiere

Das Forum ist die Plattform für alle, die sich außerberuflich gerne mit Spinnen befassen wollen und sich mit anderen Personen austauschen wollen. Es ist Anlaufpunkt für Personen, die Spinnen fotografiert haben und wissen wollen, um welche Art es sich handelt. Hier werden Fragen von erfahrenen Hobby-Arachnologen beanwortet, Hinweise gegeben und Hilfe bei der Bestimmung von Spinnentieren angeboten. Das aktuelle Spektrum der Teilnehmer reicht von Schülern bis zu Universitätsprofessoren. Im Forum besteht Klarnamenspflicht, was die Ernsthaftigkeit der Teilnahme fördert.